Shugâl Ãndûrhin

Andorianer (Àndùrjn, Nation ndûsh)

Gebutsdatum: 30.01.2226, 40 Jahre alt.

Eltern

Vollvater: Dèshmur, 92 J., Kronprinz von ndûsh, Shugâl ist sein Erbe.
Halbvater:
Halbmutter:
Vollmutter:

Vollvater des Vollvaters: Gréntàlrhin III., 127 J., König von ndûsh und ganz Andor, inoffizielles Staatsoberhaupt, hat den ständigen Sitz Andors im Föderationssicherheitsrat inne und erhielt aufgrund seiner Verdienste um die Gründung der Föderation einen persönlichen Sitz im Föderationsrat.

Ehepartner und Kinder

Halbmann: Lemara
Halbfrau: Dûrãl
Vollfrau: Surina

Vollsohn: Trã, ca. 15 J., Shugâls Erbe
Volltochter: , ca. 13 Jahre
Halbtochter: , ca.9 Jahre
Halbsohn: , ca. 4 Jahre

Lebenslauf

Aufgrund seiner Herkunft machte er früh Karriere in den andorianischen Streitkräften, wo er derzeit den Rang eines Oberst innehat. Schon während seiner Militärzeit war er auch im diplomatischen Dienst Andors tätig. Mit 21 wurde er andorianischer Botschafter auf Tellar (weil sonst niemand den Posten wollte), wo es ihm gelang, die diplomatischen Beziehungen zwischen Andor und Tellar entscheidend zu verbessern. Auf seine Bemühungen hin entsandte Tellar erstmals einen ordentlichen Botschafter nach Andor. Nach diesem Durchbruch konnte Shugâl sich seine Position aussuchen und war für jeweils ca. 1 Jahr Botschafter bzw. stellvertretender Botschafter Andors auf Vulkan, Centaurus, der Erde und Sauria, wo er sich jeweils intensiv mit der Kultur des jeweiligen Planeten auseinandersetzte (eine für Andorianer, also Àndùrjn, sehr atypische Verhaltensweise, üblicherweise bleiben sie unter sich), was ihm einige Feinde, aber erheblich mehr Freunde einbrachte. Als ein andorianisches Forschungsschiff den Planeten Makh'drentai entdeckte, dessen Einwohner gerade den Warpantrieb entdeckten, erlaubten die Khen, eine sehr vorsichtige , von reinen Pflanzenfressern abstammende Spezies, maximal fünf Andorianer auf dem Planeten und nur das eine Forschungsschiff im Orbit. Nichtandorianern war der Zutritt zum Sonnensystem der Khen untersagt. Es gelang Shugâl dank seines Einflusses, dort andorianischer Botschafter zu werden. Auch hier befaßte er sich genauestens mit der einheimischen Bevölkerung und deren Kultur, wobei er den Föderationswissenschaftlern, die nicht in die Nähe des Planeten durften, sämtliche Informationen zugänglich machte. Für seine Erforschung der Khi-Kultur wurde er als Ehrenmitglied in die vulkanische Akademie der Wissenschaften aufgenommen (durch maßgebliche Förderung seines Botschafterkollegen Sarek). Nach drei Jahren hatte er zu führenden Khen ein Vertrauensverhältnis aufgebaut und sie für eine Mitgliedschaft in der Föderation interessiert. Da Shugâl mit der Situation auf Makh'drentai am besten vertraut war, entschied das diplomatische Korps der Föderation, daß er am besten als Führer der Beitrittsverhandlungen geeignet sei, und ernannte ihn zum Botschafter der Föderation bei den Khen. Nach weiteren 5 Jahren war der Beitrittsvertrag unterschriftsreif, Shugâl verließ Makh'drentai und ging nach einigen Monaten auf Andor zur Sternenflottenakademie, auf der er das ganze Vierjahrespensum absolvierte, da die Sternenflotte seinen andorianischen Offiziersrang nicht anerkannte. Nach einem sehr guten Abschluß wurde er direkt zum Lieutenant befördert und der U.S.S. Republic unter deren neuernannten Captain Marc J. Tyron als Navigator und Steuermann zugeteilt.

Eignung

Shugâl kann in der Sternenflotte als Kommandooffizier und als diplomatischer Offizier verwendet werden. Sein großes Interesse speziell an fremden Kulturen macht ihn zum logischen Kandidaten als Teamführer bei Erstkontaktsituationen. Außerdem ist er Botschafter der Föderation der vereinten Planeten mit allen Pflichten, Rechten und Privilegien! Das bedeutet unter anderem, daß er in jeder Situation , die in die Zuständigkeit des diplomatischen Corps der Föderation fällt (was alle Situationen sind, bei denen die Sternenflotte auf Völker trifft, die nicht zur Föderation gehören, mit Ausnahme der Selbstverteidigungssituationen, außerdem Situationen, bei denen das friedliche Zusammenleben innerhalb der Föderation gefährdet sein könnte, sowie weitere Situationen), das Kommando über die Mission übernehmen und alle verfügbaren Starfleet-Einheiten unter sein Kommando stellen kann, um die Situation nach den Vorgaben des diplomatischen Corps sowie des Föderationsrates und des Sicherheitsrates zu lösen. Des weiteren sollte bedacht werden, daß Shugâl künftig eine führende Rolle in Andors Politik spielen und sicherlich seinem Großvater im Amt des ständigen Sicherheitsratssitzes folgen wird. Außerdem hat er bereits erhebliche Erfahrung in Führungspositionen, so ist er Oberst in den andorianischen Streitkräften. Als solcher ist er umfassend in der Verwendung sowohl moderner (Handphaser, verschiedenartige Bordgeschütze) als auch alter, jedoch genauso effektiver Waffen (Messer und ähnliche Nahkampfwaffen) ausgebildet. Auch im waffenlosen Kampf verfügt er über eine große Erfahrung, wobei ihm seine im Vergleich zu Menschen größere Kraft zugutekommt. Aufgrund seines größtenteils offenen Blutkreislaufs und seiner nur langsam heilenden Haut ist jede größere Verletzung für ihn lebensgefährlich!

Persönlichkeit

Shugâl hat sehr starkes Selbstvertrauen, ist es gewohnt, Anordnungen zu erteilen (und erwartet ihre prompte Ausführung), ist aber auch bereit, sich, falls notwendig, unterzuordnen. Er ist auf allen Wissensgebieten umfassend gebildet, ohne sich allzusehr spezialisiert zu haben. Er hat einen unbändigen Wissensdurst. Besonders fasziniert ist er von außerandorianischen Intelligenzen und ihren Kulturen.


Inhaltsverzeichnis von Shugâls Homepage Inhaltsverzeichnis von Shugâls Homepage
Erstellt am Di, den 06.04.1999 von Martin Stricker.
Zuletzt geändert am Sa, den 22.01.2000 um 18:08.